Perspektiven für Sottrum: Entwicklungen bis 2030

Worum geht es?

Die Gemeinde Sottrum ist landschaftlich und naturräumlich schön gelegen. Es gibt hier viele soziale, kulturelle und gastronomische Angebote. Die Nähe zur Stadt Bremen sorgt für eine gute Anbindung an das regionale und überörtliche Verkehrsnetz… weiterlesen

Aktuelles und Bürgerbeteiligung

Eine wertvolle Ressource bei der Konzepterarbeitung sind Wissen, Erfahrungen und Kompetenzen der Sottrumer Akteure sowie der Bewohnerinnen und Bewohner. Im Rahmen des Dialogprozesses zum Entwicklungskonzept führen wir Interviews mit wichtigen Akteuren und Nutzergruppen. Termine, Aktuelles und den Stand des Bürgerbeteiligungsprozesses finden Sie hier:

2. Planungswerkstatt am Mittwoch, den 18.03.2020 findet nicht statt

Die für Mittwoch, den 18.03.2020 um 18:00 Uhr geplante 2. Planungswerkstatt zum Oberthema „Ziele und Strategien“ wird wegen der „Corona-Krise“ auf einen noch nicht feststehenden Zeitpunkt verschoben. 

Sobald ein neuer Termin festgelegt wurde, werden wir Sie auf dieser Website darüber informieren.

Bleiben Sie gesund!

Jugendbeteiligung

Jugendbeteiligung: Dokumentation ist fertig!

Die Dokumentation der Jugendbeteiligung, in der die Ergebnisse der Befragung und des Jugendworkshops am 11.12.2019 zusammengefasst sind, steht nun als PDF-Datei zum Download bereit.

Jugendworkshop zur Gemeindeentwicklung, Mittwoch, 11.12.2019, 16 bis 19 Uhr im Heimathaus

Wie soll sich Sottrum in Zukunft entwickeln? Zur Zeit wird ein Konzept für die zukünftige Entwicklung Sottrums erarbeitet, das Antworten auf diese Frage gibt. Dabei interessiert uns besonders die Sichtweise der Jugendlichen. Eure Ideen und Eure Meinung sind gefragt!

Am Jugendworkshop nahmen ca. 25 Sottrumer Jugendliche teil. Sie entwickelten zahlreiche Ideen und Vorstellungen zur Entwicklung der Gemeinde aus ihrer Sicht.
Im Vorfeld wurde in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Sottrum und dem Jugendtreff eine Befragung durchgeführt, an der rund 200 Jugendliche aus Sottrum und der Umgebung teilgenommen haben. Vielen Dank an alle, die mitgemacht und mitgeholfen haben.

Dialogforen

Die Arbeit am Entwicklungskonzept Sottrum 2030 in die nächste Runde. Aus den inhaltlichen Rückmeldungen und den auf der Planungswerkstatt identifizierten Schwerpunkten haben wir vier Themengruppen zusammengestellt, die in den Dialogforen diskutiert wurden.


Das erste Dialogforum fand am 16.10.2019 im Heimathaus statt. Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten über die Entwicklung des Ortskerns. Eine Dokumentation der Veranstaltung steht zum Download bereit (pdf, 4,2 MB).


Am 6.11.2019 fand das zweite Dialogforum statt. Die rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer befassten sich mit dem Themenfeld „Freiraum und Umwelt“. Die Dokumentation des zweiten Dialogforums steht zum Download bereit (pdf, 8,4 MB).


Das dritte Dialogforum fand am 13.11.2019 statt und befasste sich mit dem Thema Wohnen. Rund 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten, welche Bedarfe und welche Ansprüche bei der Wohnraumentwicklung in Sottrum berücksichtigt werden sollten. Die Dokumentation des Dialogforums steht zum Download bereit (pdf, 4,2 MB).


Dokumentation der Auftaktveranstaltung

Am Montag, 26. August 2019 fand die Planungswerkstatt statt. Wir haben mit Ihnen diskutiert, was Ihnen an Sottrum gefällt und was nicht, was verbessert werden kann, welche Themen Ihnen am Herzen liegen und welche Ideen Sie zu Sottrums Zukunft haben.

  • Die Dokumentation der Planungswerkstatt am 26. August 2019 können Sie hier herunterladen (pdf, 7,8 MB).

NEUESTE KOMMENTARE

Um die vollständigen Beiträge zu einem Thema zu lesen, nutzen Sie bitte den jeweiligen Themenlink.

  1. Vielen Dank für die Bereitstellung der PDF-Dateien mit den Dokumentationen über die einzelnen Treffen! Es ist sehr interessant, lesen zu…

  2. Tiny House Siedlung find ich super. Der Bedarf ist sehr groß. Ein wichtiger Schritt für Klimaschutz.

  3. Wo bleibt der Freiraum für bezahlbare Mietwohnungen mit Spielflächen für Kinder? Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen…?

  4. Vielleicht sollte sich die Gemeinde auch einmal Gedanken über alternative Baugebiete, wie z.B. eine Tiny House Siedlung Gedanken machen. Dann…